Psalmen im Film – eine Auswahl

„Das Kino ist kein Ort der Katechese. Was das Beten anbelangt, führt es – mal augenzwinkernd, mal ernsthaft – Praxisbeispiele vor Augen und lädt zum Nachdenken ein. Dabei verspricht die siebte Kunst im Vergleich zum populären Film größeren Gewinn. Sie schult die Wahrnehmung, sensibilisiert für das Nichtalltägliche im Alltäglichen und provoziert zur ausgiebigeren Auseinandersetzung – mit dem Gesehenen und mit sich selbst. Gute Voraussetzungen für ein persönliches, lebensnahes Gebet. Man kann auch nach dem Kinobesuch damit beginnen.“
Thomas Kroll

In zahlreichen Filmen werden Psalmen und ihre Bedeutung für die Menschen – mehr oder weniger vordergündig – zum Thema gemacht und eröffnen uns somit ganz neue Zugänge, Sichtweisen und Begegnungen.  Wir haben hier eine Auswahl an Filmen aus den letzten Jahren für Sie bereit gestellt. Einige der Filme können Sie über die üblichen Mediendienste ausleihen, andere ggf. als DVD erwerben.

Zu einigen der hier vorgestellten Filme gibt es bereits erprobte Arbeitshilfen. Darauf haben wir dann jeweils gesondet hingewiesen.

Sie kommen zu den einzelnen Filmempfehlungen, indem Sie in der Navigationsleiste den entsprechenden Film anklicken oder hier über die jeweiligen Filmtitel:
Einführung
Am seidenen Faden
Die große Stille
Jesus, Du weißt
Sponsae Christi – die Bräute Christi
Tehilim
Von Menschen und Göttern
Wasser ist Leben

 Johannes Kohl und Elisabeth Vanderheiden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s