Psalmen beten

Psalmen beten heißt: sich selbst zur Sprache bringen.

Ergebnis

Nach dem morgendlichen
Gang über die
Psalmbrücke

drehe ich mich nicht
mehr um die eigene
Achse

ich atme die alten
Heilworte in meine
Tagängste

und bin
guter Hoffnung

Wilhelm Bruners © beim Autor
Ausgewählte Psalmen für das Tagzeitengebet

Psalmen für den Morgen
3, 5, 8, 30, 46, 47, 51, 57, 63, 65, 67, 81, 90, 92, 96, 97, 98, 100,
104, 135, 146, 147, 148, 149, 150

Psalmen für die Mitte des Tages
11, 22, 35, 42/43, 55, 118, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126,
127, 128, 129, 130, 131

Psalmen zum Abend
21, 23, 27, 33, 40, 48, 61, 66, 75, 84, 87, 103, 113, 114, 115,
116, 138, 140, 141, 142, 145

Psalmen zur Nacht
4, 15, 16, 17, 31, 32, 34, 62, 91, 102, 133, 134, 139
Quelle: Münsterschwarzacher Psalter, 3. Auflage 2007,
Vier Türme Verlag, Münsterschwarzach

Georg Falke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s