Jesus, Du weißt

JesusPlakat

Jesus, Du weißt
Österreich/Frankreich, 2003
Regie: Ulrich Seidl
Produktion: Martin Kraml

Der Dokumentarfilm zeigt sechs Porträts von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen eine sehr persönliche Beziehung zu Jesus pflegen und ihm im Gebet ihre Bitten vortragen. Der durch die Inbrunst seiner Protagonisten ebenso erschreckende wie mitunter auch erheiternde Dokumentarfilm nähert sich dem Katholizismus von einer Seite, die nicht frei von Bigotterie ist. Der Regisseur nutzt Blickwinkel und -perspektiven, um die Haltung der Kirchgänger sowie ihre Lebens- und Glaubenseinstellungen erfahrbar zu machen. Dabei dringt er in einen Grenzbereich vor, der Staunen und Fragen auslöst, ohne mit vorgefertigten Antworten aufzuwarten.

Hier können Sie die Filmkritik des filmdienstes in ganzer Länge lesen. Jesus du weißt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s