Lebens.Raum Psalmen – die Matinee zur Ausstellungseröffnung

Lebens.Raum Psalmen –
Lesung zur Eröffnung auf der Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung am 04.April 2014 in Vallendar

 

Einstimmung

Rose Ausländer: Mit Fragen
(Ich komme / mit Dornenfragen … // … ich komme / zu wem / mit Fragen / warum wozu)

Czesław Miłosz: Vom Gebet
(Du fragst mich, wie beten zu einem, den es nicht gibt. / Ich weiß so viel, daß das Gebet eine Brücke baut aus Samt)

 

Klang.Raum

Psalm 84: Meine Seele verzehrt sich in Sehnsucht / nach dem Tempel des Herrn.

Thomas Bernhard: Mein Gebet hört Gott auch

(am Morgen im Kornfeld // in der Finsternis des Regens // in jedem Winkel der Welt.

 

Frei.Raum

Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, / nichts wird mir fehlen.

Christine Busta: An den Wänden meiner heimlichen Kirche

(… die ich mir selber mit Bildern ausmale, / sind sie alle erlöst beisammen: // Auf dem Altarbild reicht / Veronika dem Judas das Schweißtuch / gegen den Strick der Verzweiflung.)

 

Dunkel.Raum

Psalm 88: Adonaj, Gott meiner Befreiung! / Tags schreie ich und nachts stehe ich dir gegenüber.

Carola Moosbach: Schaffe mir Recht

(ich bin so müde es tut so weh / dreckig fühle ich mich und beschmutzt für immer / vom eigenen Vater besudelt die Würde mit Füßen getreten)

 

Sozial.Raum

Psalm 146: Der Herr beschützt die Fremden / und verhilft den Waisen und Witwen zu ihrem Recht.

Ralf Rothmann: Psalm Meier

(Lobe den Herrn. Lies die verblichene Schrift. / Sieh, wie schön du wirst über den Zeilen, ein Freund / der Lieder. Rufe ihn, meine Seele, ruf ihn jetzt / In jedem »Wo bist du?« sind hundert /        »Hier«.

 

Welten.Raum

Psalm 104: Herr, mein Gott, wie groß bist du! / Du bist mit Hoheit und Pracht bekleidet.

Friederike Mayröcker: Rhapsodie

(Ich bete Dich an in allen Deinen Geschöpfen / in Deinen flüchtigen hellen ängstlichen blinden / einsamen holden Geschöpfen)

 

Ausklang

Dagmar Nick: Wer wenn nicht Du

(Wer, wenn nicht du, / wirft mir die Worte zu, / Schlüssel zu Innenwelten, / in denen das Staunen wohnt)

 

Zusammenstellung: Johannes Kohl, Mainz
Weitere Informationen und Texte: johannes.kohl@bistum-mainz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s